Monatliches Archiv: Dezember 2014

Geistiges Heilen ist ansteckend

Colour Matrix HealingGeistiges Heilen ist ansteckend.

Wie und warum Heilung durch Energie-Übertragung funktioniert.

Sicherlich haben Sie schon einmal von Wunderheilung, Spontanremission und Geistheilung gehört.

Auch haben Sie bestimmt  schon von den teilweise erstaunlichen Heilerfolgen auch bei „austherapierten“ Patienten gelesen. Und nun sind Sie neugierig geworden und wollen „schnell“ einmal wissen, was geistiges Heilen überhaupt ist.

Wenn Sie einmal den Begriff „Geistheilung“ googeln würden, würden Sie auf über 308.000 Treffer kommen. Geben Sie gar den englischen Begriff „Spiritual Healing“ bei Google ein, dann kommen Sie sogar auf über 14 Millionen Eintragungen. Eine gigantische Zahl, die besagt, dass sich sehr, sehr viele Menschen auf dieser Welt für diese alternative, energetische Heilungsform interessieren.

Klickt man dann wahllos auf die Treffer-Ergebnisse, so ist zunächst einmal Verwirrung angesagt. Man spricht von Engel-Energie, Schamanismus, Lichtarbeit, Reiki, Prana-Healing, Christus-Heilung, Quantenheilung, Heilende Hände, Gebetsheilung und Ho’oponopono. Da heilen ganze Gruppen und Einzelpersonen, da gibt es Wunderheiler, Scharlatane, Anthroposophen und Rosenkreuzer und da gibt es ja auch noch die staatlichen Kirchen, die auch Heilung versprechen. Warum diese Begriffsvielfalt zum Oberbegriff „Geistheilung“? Heilt da der Geist oder wird der Geist geheilt? Oder werden da möglicherweise nur böse Geister vertrieben?

Der Begriff „Geistheilung“ steht für sehr unterschiedliche energetische Therapien, die aus  ganz unterschiedlichen Wurzeln entstanden sind. In Österreich nennen sich die energetisch arbeitenden  Geistheiler offiziell „Energetiker“ und sind bei den Wirtschaftskammern Österreichs sogar mit einer eigenen Berufsfachgruppe und eigenen ethischen Standesregeln vertreten.

Was nun aber tun Energetiker oder Geistheiler wirklich? In welchen Fällen kann man Energetiker konsultieren? Energetiker gehen gemeinsam mit dem Klienten an die Ursache einer Krankheit heran. Eine physische Erkrankung hat zumeist eine psychische Ursache. Man spricht deshalb hier oft auch von psychosomatischen Störungen.  Während die Schulmedizin zumeist die Symptome einer Krankheit behandelt, sucht die Geistheilung die Ursache für Krankheiten in Gedanken, Gefühlen, Neigungen und Bedürfnissen sowie in unerlösten Konflikten und Schockerlebnissen, egal, ob sie bewusst oder unbewusst erlebt und gespeichert wurden.  Deshalb ist geistiges Heilen nicht nur eine fantastische Ergänzung, sondern auch oft eine hochwertige Alternative zur Naturheilkunde, zur Psychologie und zur Schulmedizin.  In der Geistheilung werden unterschiedliche Diagnosemethoden eingesetzt, wie z.B. Hellsehen, Hellfühlen, außersinnliche Wahrnehmungen, Kinesiologie sowie Ruten, Pendel und Tensoren. Der Geistheiler ist dabei nur Kanal, der über Energien Informationen und Heilimpulse von Geistführern, Engeln oder Ärzten aus dem Jenseits weitergibt. Energiearbeit ist Informationsübertragung aus dem sogenannten morphischen Feld; Quantenphysiker bestätigen, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt und unsere Gedanken unsere Welt und damit auch unsere Befindlichkeiten kreieren. Das heißt im Klartext: Denke ich von mir, dass ich krank bin, bin ich krank, denke ich von mir, dass ich gesund bin, bin ich gesund. Aber oft braucht man eben professionelle Hilfe und Unterstützung dabei, wieder ins Lot, wieder in die selbstbestimmte Kraft zu kommen. Der Geistheiler oder Energetiker ist dabei immer nur Kanal, Unterstützer, Wegbegleiter, jemand, der einem dabei hilft, das eigene Selbstheilungspotential wieder zu entdecken und für sich zu nutzen.

Geistheilung ist erlernbar

Geistheilung ist dabei nicht auf eine kleine elitäre Gruppe von besonders medial begabten Menschen beschränkt. Jeder kann Geistheilung erlernen und kann auch ohne Berührung und über große Entfernung angewendet werden.

Die Heilerakademie Europa in Pyhra-Wald bei Sankt Pölten / Niederösterreich  hat sich darauf spezialisiert, Energetiker, Geistheiler, spirituelle Lebensberater und Schamanen professionell auszubilden. Die Ausbildungsgänge gehen von speziellen Intensiv-Workshops  von 2 oder 3 Tagen am Wochenende bis hin zur kompletten, ganzheitlichen Heilerausbildung von insgesamt 28 Tagen, die entweder in Wochenend-Kursen als berufsbegleitende Ausbildung  (Dauer 1 Jahr) oder in Blockform von 4 x 7 Tagen (Dauer ca. 6 Monate) absolviert werden können. Die Heilerausbildungen schließen immer mit einer freiwilligen Prüfung zum Dipl. Geistheiler und Energetiker der Heilerakademie Europa und einer feierlichen Initiierung ab. Die einzelnen Ausbildungsmodule sind dabei so konzipiert und in sich abgeschlossen, dass ein jederzeitiger Einstieg möglich ist. Bereits im Jänner 2015 starten gleich zwei große Heilerausbildungen.

Weitere Infos zu den Seminaren, Workshops und Vorträgen unter www.heilerakademie.eu oder telefonisch unter 0676-4548290

Originalartikel mit allen Terminen hier als PDF zum Downloaden: Geistiges-Heilen-ist-ansteckend-SLZ12_2014